Freitag, 10. Februar 2012

Finished until Friday - meine erste Decke

Nicht ganz eine Woche ist es nun her, da habe ich es schliesslich nach knapp einem Jahr endlich geschafft mein Decken-Projekt fertig zu nähen. Dieses Stück Patchwork/Quilt/whatever habe ich im letzten Winter, noch in der alten Wohnung angefangen, mit umgezogen und nun tatsächlich mehr schief als krumm umsäumt. Was bin ich stolz! Die Decke hat definitiv ihren eigenen Willen, und wellt sich leicht in die eine oder andere Richtung, die Nähte verlaufen mehr wie die kleinen Wege auf einem Feld als die Straßen in amerikanischen Großstädten, doch genau das gefällt mir so sehr. Man sieht eben, dass kein Meister am Werk war und erst recht keine Maschine. Punkt. Und was ich mit der Decke mache, weiss ich auch schon... Wollt ihr sie sehen?


Und was habt ihr so geschafft?

Kommentare:

Lillesis hat gesagt…

Ich habs ja schon gesagt, als sie im Frühling an deiner Küchenwand hing, aber ich sags nochmal: Sie ist total schön! :)
Ich hab meine Klausur geschafft, wenig im Gegensatz zu einer Decke. ;)

Steffi hat gesagt…

Die Decke ist absolut großartig geworden!
Und wie?! Du hast die ganz mit der Hand genäht? Oder "nur" das Quilting? Auf jeden Fall toll! :-)
LG Steffi

Wolldecken hat gesagt…

Schöne Arbeit, bin ein wenig neidisch! :-) lieben gruß