Mittwoch, 20. April 2011

Ostergeschenk

Heute kam das lang erwartete Paket meiner Schwiegermutter aus Hawaii an:


Darin hatte sie abgesehen von zwei quietschbunten Original Hawaii-Strand-Handtüchern einen riesigen Schatz veganer Leckereien verstaut, die es hierzulande leider nicht gibt:


Boah. Wir sind sowas von geflasht. Und das hat sie alles in einem riesigen ausschliesslich vegetarisch/veganen Supermarkt gekauft. Davon kann man hier doch nur träumen. Und in den USA gibts davon jede Menge. Die Kekse kommen in der ofenlosen Zeit gerade gerade recht. (Was für ein Wortkonstrukt.)

Den ersten Bissen bekam "Uncle Eddies vegan cookies - Chocolate Chip & Walnut". (Eine der beiden braunen Palmgeschmückten Tüten in der Mitte, das andere ist Peanutbutter.)

Und was soll man sagen?
Sie sind toll verpackt und die Cookies sehen großartig aus und halten ihr Versprechen. MEEEEEEHR!

Kommentare:

Roboti und da Höm hat gesagt…

Du hast eine Schwiegermutter auf Hawaii? Ich beineide dich :-)

bird hat gesagt…

Ja. Hawaii ist sicher toll. Aber auch weit weg und fast unbezahlbar.

Super hat gesagt…

Himmel, das sieht ja mal unglaublich fantastisch super gut aus! Und wie toll, dass Deine Schwiegermutter extra den halben Laden geplündert und verschickt hat. Solche Pakete können einem viele blöde Tage und Momente versüßen und retten, einmal wegen der leckeren Sachen an sich, aber auch, weil man weiß, dass sich jemand so Mühe gemacht und an einen gedacht hat, schön :-) .
Ich bin auch neidisch, aber im Moment mehr auf das Paket...
Viele Grüße

*Heldin (von vegan-und-lecker)

bird hat gesagt…

ja, wenn das paket nicht bei mir, sondern bei dir stünde, dann wäre ich auch neidisch. :)

& viele grüße zurück