Montag, 6. Juni 2011

Sieben Sonntagssachen

Gestern.
Wurde erstmal ausgeschlafen. Bis halb zwölf habe ich schon lange nicht mehr gepennt.
War aber auch nötig, denn der Samstag endete spät.
Ich beginne also mit einem nächtlichen Bild.

Nachtwach geträumt.


Nachdem ich mit dem Wort "ausgeschlafen", kerzengrade im Bett sitzend und in der nächsten Minute aufgestanden und die Wohnung aufräumend, wach wurde (wie gesagt um halb 12), ging es so weiter:

Aufmerksamkeit geschenkt.


Geräumt und gewuselt.


Dann haben wir den Nachmittag auf dem Land bei den frisch verzogenen Freunden verbracht, sehr schön.

Durch Vorbesitzer-Trödelkisten gewühlt.


Mit dem Traumtelefon gespielt.


Und den gemütlichen Abend zugunsten von Pudding, Pizza und Pfannkuchen (demnächst) mit hin und her fahren und schleppen verbracht.

Mit Reisnudelsalat gestärkt.


Endlich! aufgeatmet.


Die Idee stammt von HIER und wird von Sonntag zu Sonntag neu befüllt und beflügelt, dank Frau Liebe.

1 Kommentar:

Roboti und da Höm hat gesagt…

Ich hab heute die Stempel bekommen - das hat meinen Tag zu einem guten gemacht! Die sind echt entzückend und die Verpackung ist großartig! Vielen lieben Dank!